Nightshine

00
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
< 

Jedes Jahr Ende Oktober findet im lebendigen Mannheimer Hafenquartier Jungbusch die Kulturveranstaltung Nachtwandel statt. Zwei Nächte lang bespielen Bewohner, Gewerbetreibende, Künstler und Kreative unterschiedlichste Örtlichkeiten wie Läden, Werkstätten, Ateliers oder Hinterhöfe und präsentieren so die Vielfältigkeit dieses Stadtteils im Wandel.   
Grund genug für die MESS zusammen mit unseren Freunden von superwondergroup und rasterwerk die gemeinsame Vision eines schwimmenden Schwimmbades für den Jungbusch vorzustellen, und zumindest temporär real werden zu lassen.
Als kleiner Vorgeschmack auf das 'Buschbad' wurde aus 300 Europaletten, 400 Metern Dachlatten und rund 2000 Schrauben eine urbane 'Badelandschaft' mit Bar, DJ-Kanzel, chillout-area und einem beheizten Pool samt Umkleidekabinen errichtet.
Die Installation bot nicht nur Einblick in die Idee des Buschbades und Gelegenheit zur Diskussion, sondern lud vor allem auch bei musikalischen Live-Acts zu  einem Drink oder einem Sprung in den warmen Pool ein. Dank des guten Wetters und der großzügigen Spende der Badesachen nahmen tatsächlich rund 100 Nachtschwärmer diese Gelegenheit gerne wahr.
Unser besonderer Dank gilt daher dem milde gestimmten Wettergott, unserem Kooperationspartner Radio sunshine live, den verschiedenen Sponsoren und nicht zuletzt den unermüdlichen Veranstalter des Nachtwandels!

P.S. Die Europaletten wurden natürlich wieder recycelt, die Flamingos in gute Hände gegeben und das übrige Baumaterial lebt künftig in den Skulpturen des ansässigen Künstlers Philipp Strobel weiter.  

Leistungen: Entwurf, Installation, Intervention
Auftraggeber: Eigeninitiative
Planungszeitraum: 09.2013 - 10.2013
Plangebietsgröße: 540m²
In Zusammenarbeit mit: Wulf Kramer (superwondergroup), Robin Lang (rasterwerk), Radio sunshine live
Sponsoren: Spedition Knubben, Bauhaus, engelhorn sports
Fotos: Sebastian Weindel

Gelesen 3406 mal