Centro Giacometti - Workshop

01_stampa
02_stampa
04_stampa
06_stampa
< 

MESS berät bei der Entwicklung eines Besucherzentrums für die weltbekannte Künstlerfamilie Giacommetti in Graubünden in der Schweiz.

Das Centro Giacometti ist ein zukünftiges Besucherzentrum im Bergell (Graubünden, Schweiz), das im Jahr 2016 eröffnet werden soll. Damit wird an die Künstlerpersönlichkeiten Giovanni, Alberto, Augusto und Zaccaria Giacometti erinnert. Das Projekt versteht sich als Grundlage für eine umfassende und vertiefte Auseinandersetzung mit dem Leben und dem Werk der Künstler und Persönlichkeiten von Stampa. Innerhalb der Museumslandschaft des Bergells wird es das kulturelle Erbe sowie die Geschichte und die Natur dieses am Übergang von der Lombardei zum Engadin liegenden Tals zur Geltung bringen und erforschen. Das Angebot wird sich ausserdem im Bildungs- und Arbeitsbereich erstrecken und verschiedene Alters- und Publikumsgruppen ansprechen. Die Einweihung des Centro Giacometti ist für Januar 2016 vorgesehen.

Das Kernteam des Centro Giacometti unter Leitung von Marco Giacommeti, Präsident der Amici del Centro Giacometti, traf sich in Stampa mit einer Reihe von Beratern aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Zum Workshop eingeladen wurden Szenografen, Raumplaner, Städteplaner und Architekten. Ziel des Arbeitstages war es, die vorgesehenen Elemente des Centro Giacometti in einem Ausstellungs- und Besuchskonzept zu verdichten. Die Beratergruppe entwickelte drei Konzeptvarianten, die nun weiter evaluiert und präzisiert werden. Daraus abgeleitet wird jenes Konzept, welches als Basis für die Ausschreibung eines Wettbewerbs zur Angebots-Inszenierung und zum Bauten-Setting dienen wird.
Die vier Ansprüche an das Centro waren Ausgangspunkt: Die vermittelten Inhalte genügen wissenschaftlichen Anforderungen, das Angebot ist für die Besucherinnen und Besucher attraktiv und das Centro wird wirtschaftlich nachhaltig geführt. Schließlich muss die Würde der vorgestellten Persönlichkeiten, der örtlichen Bevölkerung und der Kulturlandschaft gewahrt werden.
Ein Besuch der Örtlichkeiten in Stampa, die für das Centro in Frage kommen, zeigte den Gästen die räumlichen und baulichen Rahmenbedingungen auf.
Der anschliessende Workshop verlief ausserordentlich offen, angeregt und konstruktiv, wobei die unterschiedlichen Blickwinkel zu verschiedenartigen Ansatzpunkten führten. Das Team entwickelte drei Alternativen für das Ausstellungs- und Besuchskonzept, welche anschließend der Dorfbewohnerschaft vorgestellt wurden.

Mittlerweile sind die Planungen weiter fortgeschritten, mehr Informationen gibt es hier.

 

Leistung: Beratung, Workshop

Bearbeitungszeitraum: 07/2011

Ort: Stampa, Schweiz

Auftraggeber: Amici del Centro Giacometti

Gelesen 4282 mal